„Bewegung liegt allem Werden zugrunde“ (Paul Klee)

Change – Veränderung

Zu den Auslösern notwendiger Veränderungsprozesse in Organisationen zählen Globalisierung, Digitalisierung, Klimawandel und gesellschaftliche Trends – aber auch Unternehmensnachfolge sowie Merger & Acquisitions. Sie fordern Unternehmen und Institutionen heraus, Geschäftsmodelle, Führungsverständnis, Unternehmenskultur und Arbeitswelt zu überdenken, zu verändern und sich ggfs. neu aufzustellen. Die meisten Veränderungsprozesse scheitern bereits in der Anfangsphase. Für eine nachhaltig erfolgreiche Veränderung müssen die 4 großen Fragen des „Warum?“, „Wohin?“, „Wie?“ und „What’s in for me?“ beantwortet und die Inhalte intern verstanden, angenommen und verankert werden. Zwar müssen Unternehmen diesen Prozess aus internen Quellen, den Fähigkeiten und Kompetenzen der Mitarbeiter speisen, doch benötigen sie externe Experten, die sie zielgerichtet und an die Bedarfe des Unternehmens oder der Institution angepasst unterstützen und fördern.

DIGITALE TRANSFORMATION

Digitalisierung ist kein vorübergehender Trend.
Nahezu jede Branche befindet sich heute im Umbruch. Gesellschaftliche Entwicklungen und neue Technologien stellen Industrie, Handel, Kreativwirtschaft, Kulturbetriebe u.a. vor neuartige Herausforderungen. Um sich für die Zukunft aufzustellen, helfen keine vorgefertigten Lösungen, auch nicht die Nachahmung erfolgreicher Wettbewerber. Erst die individuelle Herangehensweise mit der Ausbildung der unternehmenseigenen Potentiale führt zu Lösungen.
Lesen >

ARBEITSWELT 4.0

Welche sind die Schlüsselfaktoren für eine erfolgreiche Transformation in das digitale Zeitalter?
Der Fortschritt und die Auswirkungen von Digitalisierung, Automatisierung und Künstlicher Intelligenz sind unaufhaltsam und irreversibel. Die unternehmensinterne Kommunikation und Zusammenarbeit muss neu organisiert, die Kommunikation zum Kunden und Konsumenten neu gestaltet werden. Agile Workspaces, Co-Working, Collaboration, Virtuelle Teams und der Roboter als Kollege bestimmen die Arbeitswelt. Die Transformation erfolgt meist auf Basis von Kostenspar­programmen und Flächeneffizienz­vorgaben. Doch die einseitige Fokussierung auf Technologie und Effizienz führt in eine Sackgasse.
Lesen >

Digitale Transformation

"Akzeptanz-Level von Veränderungen"

Vielen Veränderungsprozessen gelingt es nicht, aus dem Tal der Ablehnung herauszukommen. Die Grafik zeigt eine vereinfachte Darstellung menschlicher Reaktionen auf Veränderungen, die in der iterativen Gestaltung und Führung erfolgreicher Change-Prozesses berücksichtigt werden müssen

Arbeitswelt 4.0 Lesen >
Digitale Transformation Lesen >