Panels

Christine Riedmann-Streitz ist gefragte Podiumsteilnehmerin und Panelist. Anfragen richten Sie bitte gerne direkt an christineriedmann-streitz@markenfactory.com.

Business Wire Tempo „Watch! Read! Share!“ 

„Neue Multimedia-Trends als Mittel zur Interaktion“
Juni 2017, Deutsches Filmmuseum, Frankfurt am Main

„Das Internet ohne visuelle Inhalte ist kaum noch vorstellbar“, so die Ankündigung des Business Wire Panels, das speziell PR- und Marketing-Spezialisten, Journalisten und Medienschaffende ansprach: Hier „teilen Experten wertvolles Know-how darüber, wie man Multimedia-Elemente vorteilhaft einsetzen kann, welche neuen Trends es gibt und wie sie verwendet werden können, um mehr Aufmerksamkeit und Interaktion zu erzeugen.“

Christine Riedmann-Streitz (Foto) erläuterte insbesondere neue Anwendungen von Augmented und Virtual Reality und wies darauf hin, dass „Bilder unsere Wahrnehmung der Welt“ entscheidend prägen, „sie steuern unsere Emotionen“. Neu seien die Geschwindigkeit der Kommunikation und das erweiterte technologische Spektrum durch Bildbearbeitungssysteme mit KI (Künstlicher Intelligenz), Augmented und Virtual Reality. Für Anbieter bedeute dies einen „neuen Facettenreichtum, um Angebote zu präsentieren, Themen zu platzieren, mit Kunden zu interagieren und Menschen zu involvieren“. Sie wies ebenso auf die Gefahren hin: „Marken geraten schnell und irreparabel in die Glaubwürdigkeitsfalle oder erleiden den Digital Burn-out, wenn sie ihr Tun nach dem Primat des technisch Möglichen ausrichten und nicht nach dem Primat des Nutzens für den Menschen“. Sie forderte ein hohes Maß an Transparenz und Wertschätzung gegenüber dem Kunden.

Foto: Christine Riedmann-Streitz (MarkenFactory), Jan Eggers (Redakteur, Hessischer Rundfunk). Quelle: Business Wire
Lesen >

Oldenburger Schlossgespräche

Arbeitswelt 4.0 – Wie wollen wir morgen arbeiten?

„Global, digital, flexibel: Wie arbeiten wir morgen?“ – unter diesem Themenkomplex stand das von Jörg Thadeusz moderierte Oldenburger Schlossgespräch im Dezember 2016, dessen Initiator die EWE-Stiftung ist. „Unser Arbeitsleben unterliegt permanenten Veränderungen, die durch die Digitalisierung, den demografischen Wandel und die Folgen der Globalisierung maßgeblich beeinflusst und beschleunigt werden. Dieser Wandel birgt erhebliche Unsicherheiten“, lautete die Ankündigung auf der Website.

Jörg Thadeusz im Gespräch mit
Christine Riedmann-Streitz

 

 

 

 

 

Geladene Experten auf dem Podium waren (v.l.n.r.): Prof. Dr. Wolfgang Jäger (Hochschule RheinMain), Christine Riedmann-Streitz (MarkenFactory), Jörg Thadeusz (Moderation), Dr. Peter Seyferth (Gesellschaft für Fantastik-Forschung), Margaret Heckel (Autorin und Journalistin), Prof. Dr. Hans-Michael Trautwein (Universität Oldenburg)